Themen: Österreich | Europa | International | FECRIS | Religion| Kommentare
#
IHR FORUM FÜR TOLERANZ UND MENSCHENRECHTE - Your forum for  tolerance and human rights
sitemap

Seite Durchsuchen:

Einloggen/Log-In:




Passwort vergessen? ¤ Mitglied?

Das Neueste:

FOREF Kommentar:


for webdesign/coding more info

separate
print social bookmark

Home

Top News

Wien/Innsbruck: Über den Umgang mit religiösen Minderheiten am Beispiel Neuer Religiöser Bewegungen

Von Peter Zöhrer am 21.08.2009.

In Österreich gibt es 34 Sektenstellen (viel für ein kleines Land mit nur 8.3 Millionen Einwohner). Davon sind 6 staatliche Sektenstellen (inklusive der Bundesstelle für Sektenfragen), 9 katholische Sektenstellen, 7 evangelische Sektenstellen, 4 private Sektenstellen und 8 Familienberatungsstellen mit Schwerpunkt in "Sektenfragen". Der Tiroler Sektenbeauftragte Dr. Schulte zieht nach zehnjähriger Tätigkeit Bilanz.

Russland: Führende Menschenrechtsverteidigerin in Tschetschenien ermordet

Von Peter Zöhrer am 17.07.2009.

Moskau, 15. Juli 2009 - Eine Menschenrechtsverteidigerin in Tschetschenien, Natalia Estemirova, wurde am 15. Juli 2009 erschossen in der Nachbarrepublik Inguschetien aufgefunden, so Human Rights Watch. Sie ist bereits die zweite Menschenrechtlerin, die dieses Jahr in Russland getötet wurde, aufgrund ihrer Recherchen und Publikationen zu schwerwiegenden Menschenrechtsverletzungen in Tschetschenien.

WIEN/Hofburg: OSZE Konferenz zum Thema Religions- und Glaubensfreiheit fordert mehr Dialog zwischen Regierungen und NGOs.

Von Peter Zöhrer am 11.07.2009.

Wien/Hofburg, 10 Juli 2009 - Delegationen aus den 56 OSZE-Mitgliedstaaten und Repräsentanten von 112 NGOs trafen sich zu einer zweitägigen Konferenz in der Wiener Hofburg.

VIENNA: OSCE meeting on freedom of religion or belief gets underway with calls for better implementation of commitments

Von Peter Zöhrer am 10.07.2009.

VIENNA, 9 July 2009 - A special OSCE meeting on freedom of religion or belief opened today with calls for increased efforts by participating States to put into practice relevant commitments.

ÖSTERREICH: Buch Neuerscheinung "Diskriminierung aus religiösen Gründen"

Von Peter Zöhrer am 02.07.2009.

FOREF- Symposion im Juridikum (Uni-Wien): Top-Experten aus der Justiz waren am Podium. Im Publikum - RepräsentantInnen aus über 20 Religionsgemeinschaften und Experten aus Politik & Kirche. Der überaus brisante Inhalt wurde jetzt in einem Buch (Bücherreihe Colloquium) veröffentlicht.

.

BRATISLAVA: Eklat - Staatsbesuch von Hu Jintao - Österreichisches Falun Gong Mitglied von chinesischer Delegation verletzt

Von Peter Zöhrer am 24.06.2009.

Am Rande des Staatsbesuchs des chinesischen Staatsoberhauptes Hu Jintao in Bratislava kam es zu tätlichen Übergriffen auf österreichische Falun Gong Praktizierende. Dabei wurde die in China geborene österreichische Staatsbürgerin, Frau Xu, am Kopf verletzt. Andere aus Österreich stammende Praktizierende der Meditationspraxis wurden beschimpft und bedroht. Die österreichischen Falun Gong Praktizierenden kamen nach Bratislava um Hu Jintao über die Verfolgung in China zu informieren.

Wien: Gemischte Bilanz nach zehn Jahren Menschenrechtsbeirat

Von Peter Zöhrer am 22.06.2009.

Wien (APA) - Gemischt fällt die Bilanz des Menschenrechtsbeirates (MRB) nach seinem zehnjährigen Bestehen aus. Man könne einige Erfolge verzeichnen, doch überall dort, wo die Umsetzung von Empfehlungen Geld kosten würde, gebe es keine Veränderungen, erklärte Gerhart Wielinger, Vorsitzender des MRB, am Dienstag bei einer Pressekonferenz. Die größten Problemfelder im Bereich der Menschenrechte in Österreich seien nach wie vor die Bedingungen der Schubhaft und Rassismus innerhalb der Exekutive.

IRAN: Baha'i - Prominente Akademiker fordern ein Ende der Verfolgungen

Von Peter Zöhrer am 22.06.2009.

Systematische Ausradierung einer Religionsgemeinschaft: Eine Gruppe aus mehr als 60 prominenten Professoren und Wissenschaftlern, die insbesondere in Sachen „Nahost und Iranische Studien“ spezialisiert sind, haben ihre Stimme gegen die anhaltenden Verfolgungen der Bahá’í im Iran erhoben und die iranische Regierung aufgefordert, den Bahá’í Freiheit und umfassende Bürgerrechte zu gewähren.

Russia: Christians appeal for help!

Von Peter Zöhrer am 15.06.2009.

Here is a moving and shocking letter of appeal, which Bishop Igor Nikitin, the president of the Union of Christians (Russia ) has written to FOREF Europe. It highlights the current situation in the Russian Federation, which FOREF has reported about during the past weeks.

Religionsgemeinschaften für Gemeinsamkeit in Österreich

Von Peter Zöhrer am 10.06.2009.

Dienstag, den 9. Juni 2009 traf Bundeskanzler Werner Faymann im Bundeskanzleramt in Wien mit den Vertretern der 14 in Österreich anerkannten Reliigionsgemeinschaften zu einem gemeinsamen Dialog über den gesellschaftlichen Zusammenhalt in Österreich zusammen.

.

Showing 91 - 100 of 189 Articles

Der Verein Forum Religionsfreiheit Europa (abgekürzt: FOREF Europa) hat seinen Sitz in Wien und ist auf nationaler und internationaler Ebene tätig. FOREF ist eine von politischen, ideologischen oder religiösen Bewegungen unabhängige Menschenrechtsorganisation, die auch mit anderen NGOs und Religionsgemeinschaften ooperiert. Zweck des Vereins ist es, sich für die Förderung und Wahrung des Rechts auf Gedanken-, Gewissens-, Religions- und Weltanschauungsfreiheit (Art. 18 AEMR; Art. 9 EMRK; Art. 10 Grundrechtecharta der EU) sowie der übrigen Menschenrechte einzusetzen. 
Insbesondere soll Diffamierungen und Diskriminierungen religiöser Minderheiten entgegengetreten werden. Durch die Tätigkeiten des Vereins sollen auch demokratische Grundwerte und die Rechtsstaatlichkeit gefördert werden.

Go to topGo to bottom