Home » About Us » Was ist FOREF?
#
IHR FORUM FÜR TOLERANZ UND MENSCHENRECHTE - Your forum for  tolerance and human rights
sitemap

Seite Durchsuchen:

Einloggen/Log-In:




Passwort vergessen? ¤ Mitglied?

Das Neueste:

FOREF Kommentar:

KOMMENTAR: Die Frauenquote ist ein Menschenrechtsverstoß
HAMBURG, 28.12.2014 - Als Menschenrechtler ist für mich jedes Gesetz, das Geschlechter diskriminiert, abstoßend. Mal abgesehen davon, dass ein paar Aufsichtsratsposten die Benachteiligung von Frauen in der Arbeitswelt nicht beseitigen werden, ist dieses Vorhaben eine Diskriminierung von Männern. Denn eine Gruppe zum Nachteil einer anderen zu privilegieren widerspricht nicht nur dem Rechtsstaatsprinzip, sondern auch den Menschenrechten. Dazu gehört die Gleichheit vor dem Gesetz, ohne Rücksicht auf Geschlecht, Herkunft, Religion oder Alter.

30.12.2014, 19:11 Read more...

KOMMENTAR: Zur Berichterstattung anlässlich des Todes von Rev. San Myung Moon
Es ist mittlerweile journalistischer Standard geworden, relativ unkritisch und unsachlich mit dem Sektenbegriff umzugehen. Jüngstes Beispiel ist die Berichterstattung anlässlich des Todes von Rev. San Myung Moon, dem Gründer der Vereinigungskirche.

11.09.2012, 04:51 Read more...

AUFTRÄGE STATT MENSCHENRECHTE?
Als Hu Jintao, der chinesische Staatschef am 30.Oktober mit einer zweihundert Mann Delegation in Schwechat einflog, rollte man den roten Teppich aus. Am Tag danach beim Treffen mit den Regierungsspitzen wurde er durch ein riesiges Sicherheitsaufgebot sogar davor "beschützt", sich tibetische Flaggen ansehen zu müssenoder Schreie der friedlich demonstrierenden TibeterInnen, Falung Gong Mitglieder und anderer Aktivisten anzuhören. Diese wurden von der Polizei auf "Sicherheitsdistanz" - weit weg vom Parlament und der Hofburg, vor das Cafe Landmann und das Burgtheater ausgelagert.

27.11.2011, 09:41 Read more...

"Der ignorierte Exodus" FOREF Kommentar
Europäische Reaktionen auf die Anschläge in Alexandria und das tragische Schicksal der Christen im Nahen- & Mittleren Osten. Ein Kommentar von Thomas Schönberger

18.01.2011, 21:39 Read more...

Wer braucht die Bundesstelle für Sektenfragen?
Seit 1998 gibt es die Bundesstelle für Sektenfragen mit Sitz in Wien. Ihre zentrale Aufgabe besteht darin, Informationen über so genannte Sekten zu sammeln, zu dokumentieren und weiter zu leiten. Welcher Natur diese Informationen sind, ist unbekannt. Sind es öffentlich zugängliche Informationen aus den Medien, Berichte von so genannten Aussteigern oder Informationen von den so genannten Sekten selbst?

20.11.2010, 00:35 Read more...


webdesign/coding click here

separate
print social bookmark

Was ist FOREF?

Foref Logo Kopie

FORUM RELIGIONSFREIHEIT EUROPA


Der Verein Forum Religionsfreiheit Europa (abgekürzt: FOREF Europa) hat seinen Sitz in Wien und ist auf nationaler und internationaler Ebene tätig. FOREF Europa ist eine von politischen, ideologischen oder religiösen Bewegungen unabhängige Menschenrechts-Organisation, die auch mit anderen NGOs und Religionsgemeinschaften kooperiert. Zweck des Vereins ist es, sich für die Förderung und Wahrung des Rechts auf Gedanken-, Gewissens-, Religions-und Weltanschauungsfreiheit (Art. 18 AEMRArt. 9 EMRK; Art. 10 Grundrechtecharta der EU) sowie der übrigen Menschenrechte einzusetzen. Insbesondere soll Diffamierungen und Diskriminierungen religiöser Minderheiten entgegengetreten werden. Durch die Tätigkeiten des Vereins sollen auch demokratische Grundwerte und die Rechtsstaatlichkeit gefördert werden. 

FOREF Europa wurde im Dezember 2005 von Christian Brünner,  ehemaliger Dekan der Rechtswissenschaftlichen Fakultät (1983-1985) sowie Rektor der Universität Graz (1985-1989) und ehemaliger Nationalratsabgeordneter (1990-1994), und Peter Zöhrer, Menschenrechts-Aktivist und freier Journalist, gegründet.

FOREF Europa BLOG: foref-europe.org

FOREF Europa Presseaussendungen: Digitale Pressemappe (APA)


IMPRESSUM

Forum Religionsfreiheit Europa (FOREF-Europa)
http://archive.foref.info oder http://mobile.foref.info

Redaktion: Peter Zöhrer
Seidengasse 28, 1070 Wien (Kartenansicht)
Tel: 0043 (0) 664 5238794
Fax: 0043 (0) 1 253 03330070
ZVR: 429267353
foref.office@gmail.com

Präsident: Dr. Aaron Rhodes

Generalsekretär: Peter Zöhrer

Spendenkonto: Volksbank
BLZ: 43000
Nr.: 46100299000

Statuten (Auszug)

Art. 1 (Name, Sitz, Tätigkeitsbereich und Organisation)

  1. Der Verein führt den Namen Forum Religionsfreiheit Europa (abgekürzt: FOREF Europa; Forum for Religious Freedom Europe).
  2. Der Verein hat seinen Sitz in Wien.
  3. Der Verein wird auf nationaler und internationaler Ebene tätig.
  4. Es können auch Zweigvereine und Zweigstellen (Sektionen) gegründet werden.

Art. 2 (Unabhängigkeit)

  1. Der Verein Forum Religionsfreiheit Europa ist eine, von politischen, ideologischen oder religiösen Bewegungen unabhängige Menschenrechtsorganisation. Die Vereinsorgane sind in voller Unabhängigkeit tätig. Keinem Mitglied des Vorstandes ist es gestattet, ein politisches Mandat auszuüben.
  2. Der Verein kooperiert mit anderen Menschenrechtsorganisationen und Religionsgemeinschaften, ferner mit sonstigen Nichtregierungsorganisationen (NGO´s) und Regierungsorganisationen (GO´s), die sich im Bereich der Religions- und Weltanschauungsfreiheit engagieren und deren Tätigkeit nicht dem Vereinszweck von Forum Religionsfreiheit Europa widerspricht. Organisationen und Einzelpersonen können den Verein finanziell unterstützen, besitzen aber keine daraus abzuleitenden Rechte in Hinblick auf die Bestellung und die Tätigkeit der Vereinsorgane.

Art. 3 (Vereinszweck)

  • Zweck des Vereins ist es, sich für die Förderung und Wahrung des Rechts auf Gedanken-, Gewissens-, Religions- und Weltanschauungsfreiheit (Art. 9 EMRK; Art. 18 AEMR) sowie der übrigen Menschenrecht einzusetzen. Insbesondere soll Diffamierungen und Diskriminierungen religiöser Minderheiten entgegengetreten werden. Durch die Tätigkeit des Vereins sollen auch demokratische Grundwerte und die Rechtsstaatlichkeit gefördert werden.

Art. 4 (Ideelle Mittel zur Erreichung des Vereinszwecks)

Der Vereinszweck soll insbesondere durch folgende Tätigkeiten verwirklicht werden:

  • Förderung eines konstruktiven, offenen Dialoges, dies sowohl zwischen Religions-gemeinschaften als auch zwischen Religionsgemeinschaften und agnostischen Denkrichtungen;
  • Förderung von Toleranz, das heißt einer Haltung, die ausgehend von einer eigenen weltanschaulichen Position andere weltanschauliche Positionen nicht nur als gegeben hinnimmt, sondern deren Existenz auch als etwas Positives, die eigene Position Herausforderndes ansieht;
  • Beobachtung und Analyse von Tendenzen und Aktivitäten, die das Recht auf Gedanken-, Gewissens-, Religions- und Weltanschauungsfreiheit beeinträchtigen;
  • Veranstaltung von Diskussionen, Symposien, Workshops, Vorträgen, Seminaren und Tagungen im Zusammenhang mit dem Vereinszweck;
  • Kooperation mit Vereinigungen und Einrichtungen, deren Tätigkeit der Förderung der Menschenrechte im Allgemeinen und des Rechts auf Gedanken-, Gewissens-, Religions- und Weltanschauungsfreiheit im Besonderen dient;
  • Förderung einer unabhängigen und objektiven Berichtserstattung in den Medien;
  • Errichtung und Betreibung einer eigenen Website unter dem Namen „FOREF Europa“;
  • Information der Öffentlichkeit im Zusammenhang mit dem Vereinszweck;
  • Sammlung, Dokumentation, Herstellung und Verbreitung von einschlägigen Materialien, einschließlich der Ergebnisse eigener Aktivitäten sowie die Veröffentlichung sonstiger einschlägiger Artikel, Presseerzeugnissen und Publikationen;
  • Erstellung einer virtuellen Bibliothek von objektiven Informationsquellen betreffend Religionen und Weltanschauungen, sowie den Stand von Religionsfreiheit und Menschenrechten, um eine unabhängige und objektive Meinungsbildung zu gewährleisten.

Frozen Yogurt Wien
Go to topGo to bottom